Die Zetas - Die Grauen
Archonten -
Greys - Xhumz

 

Bereits 1980 warnte eine außerirdische, humanoide Frau, die Kontakt zu Prof. R. N. Hernandez aufgenommen hatte vor den sog. Zetas (= Asgard in der TV-Serie "Stargate"), wie sie später genannt wurden. ELYENSE (LYA, eine humanoide Frau) warnte den Professor vor einer außerirdischen Gruppe, die keinen Emotionalkörper hätte und die lebende Wesen, Kinder und Erwachsene gewaltsam in ihre Raumschiffe entführt hätte. Sie bräuchten das Oxygen im Blut der Menschen. Sie hätten genetischen Proben entnommen, um Brutexperimente durchzuführen und eine neue Rasse (Hybriden, eine Mischung von Mensch und Zeta!) zu züchten. Sie hießen in der Sprache ihres Volkes XHUMZ und kämen seit 6.000 Jahren zur Erde, da ihr Planet in Gefahr ist. Wenn wir unsere Welt zerstört hätten, würden die Zetas sie übernehmen (!) und neu kolonisieren wollen.

Dazu sollte man aber sagen, dass die Mehrzahl der Aliens ("Ausserirdischen") nicht in einer fest-materiellen Form existieren, sondern als feinstoffliche (astrale) Wesenheiten agieren! Nur in einer kleinen Zahl von Fällen wird von feststofflichen Fluggeräten und Wesenheiten berichtet. Die feinstoffliche Existenz wird auch als 4. Dichte (Dimension) bezeichnet! Diese Außerirdischen sind höher entwickelt als wir und können sich beliebig materialisieren oder wieder entmaterialisieren!

Die ZETAS (oder Asgard, die in der TV-Reihe "Stargate" als "Freunde der Menschen" dargestellt werden!) warnen uns vor dem sog. "Polsprung" durch ihr Medium (Channel) Nancy Lieder (Sie hat einen implantierten Chip!), die schon seit 1995 ein umfangreiche Zeta-Talk Homepage zu diesem Thema veröffentlicht hat. Bereits 1957 erhielt Carl Anderson (ein UFO-Kontakter) eine Botschaft, die sich auf den kommenden Polsprung bezieht: "... aus dem Ozean werden sich neue Länder erheben. Die Erde wird schwanken...und wirbeln, während die Pole ihren Platz tauschen."

Die Zetas sind (angeblich!) wohlwollende Außerirdische aus dem 39,5 Lichtjahre entfernten Sternensystem Zeta Reticuli. Sie sind eine Untergruppe der sogenannten Grauen (Greys), eine Alienrasse, die aus dem Entführungsphänomen seit Jahrzehnten gut bekannt ist.

Seitdem Betty und Barney Hill (Interview) Anfang der 60er Jahre eine Begegnung mit einem UFO und den Zetas hatten, werden sie so genannt. Diese "Entführung" war vermutlich ein OOBEs-Erlebnis (Astralwanderung), das dann auf materielle Ebene gedeutet wurde. Das Ehepaar Karin und Reiner Feistle in Deutschland behauptet, schon seit ihrer Kindheit von Außerirdischen (Zetas und Aldebaran!)  besucht worden zu sein. Es war einer von vielen Fällen, die nun langsam immer mehr an die Öffentlichkeit dringen, bei denen nachts Menschen von kleinen grauen Wesen mit großen Köpfen "entführt" werden und sich "Untersuchungen" (Entnahme von Samen und Eizellen!) ausgesetzt finden.

Feistle berichtet auch, dass ihm ein
Chip implantiert worden sei (ähnlich wie bei Nancy Lieder - die Botschafterin der Zetas - und Phyllis Schelmer!). Angeblich gäbe es noch weitere 5 Millionen Schläfer, die ebenfalls derartige "Kontakte" (Entführungen) erfahren haben. In einem Mutterraumschiff der Aldebaraner habe er eine riesige Anlage gesehen, in der die "Hybriden" gezüchtet werden! Die Verbindung zu den aufgestiegenen Meistern wird hier offensichtlich: Somit sind diese Berichte von den ZETAS wahr, aber ihre Intention ist die Menschen zu täuschen und zu belügen! (Die Aldebaraner sind nicht unsere Freunde aus dem All, sie gehören zur 1. Gruppe!!)

Exkurs: Juli 1947: Der Roswell-Zwischenfall wurde in der amerikanischen Presse berichtet. Der amerikanische Luftwaffenstützpunkt Roswell (New Mexico) hatte die Meldung herausgegeben, dass man ein abgestürztes „unbekanntes Flugobjekt“ im Besitz habe. An der Absturzstelle wurde Alien-Körper gefunden, die vom Militär zur Wright Patterson Air Base (Hangar 18!) gebracht wurden. Von einem weiteren Absturz in Aztek (März 1948) wird berichtet, dass es 14 bis 16 tote Aliens gegeben haben soll, die ebenfalls nach Wright Field in Dayton (Ohio) überstellt wurden! Es wird in einem geheimen Dokument der MJ12 berichtet, dass es einen überlebenden Alien (EBE) gegeben haben soll, der ähnlich wie im Spielberg Film "ET" noch bis 1952 unter den Menschen lebte!
Es folgten noch viele weitere Abstürze (1953, 1965) über die mehr als 50 Jahre geschwiegen wurde. Erst in unseren Tagen kommt die Wahrheit allmählich ans LIcht.


Die US-Regierung hatte dann von 1959 bis 1964 Kontakt mit den nicht-humanoiden Zetas (Holloman-Luftwaffenbasis, New Mexiko/USA) und es wurde ein Vertrag (!) mit Ihnen geschlossen:

"Die USA werden die Existenz der Aliens geheim halten, die Zetas würden nicht in die US- Gesellschaft eingreifen. Sie bekommen Land und Rechte, die USA Technologie. Die Zetas haben Basen (gigantische unterirdische Anlagen) auf US-Militärgebiet (New Mexiko, Nevada) und die Möglichkeit mit Vieh und Menschen (!) genetische Experimente durchzuführen. Sie haben die USA in der Entwicklung ihrer Rüstungstechnologie unterstützt und ihnen eines ihrer Raumschiffe überlassen!"

Ein kurzes Video zeigt Aufnahmen von einem Überlebenden (Grey Alien). Es wurde von US-Agenten der Regierung aufgenommen. Dieser kurze Clip ist nur ein Teil von einem 3 Stunden langen Video! Der Bericht zitiert einige Erkenntnisse, die aus der Begegnung mit "EBE" gewonnen wurden. Ein zweiter Zeta ist seit 1982 Gast der Regierung der USA .... !

und ein ALIEN Interview in AREA51 (majestic12 alien EBE-2 pt3) !

___________________________________________________

 

Len Kasten

Die geheime Reise zum Planet Serpo

Paperback, 214 Seiten, zahlreiche Abbildungen
ISBN-Nummer: 9783943238495

"Am 16. Juli 1965 landete ein kolossales außerirdisches Schiff aus dem Sternensystem Zeta Reticuli auf einem Testgelände in Nevada nördlich von Las Vegas. Gemäß einem Plan, der 1962 von US-Präsident Kennedy in die Wege geleitet wurde, hießen die als Ebens bekannten außerirdischen Besucher zwölf Militärangehörige mit Astronautentraining auf ihrem Raumschiff willkommen, um sie mit auf die zehnmonatige Reise von 39 Lichtjahren zu ihrem Heimatplaneten Serpo zu nehmen. Im November 2005 enthüllten ehemalige und gegenwärtige Angehörige der Defense Intelligence Agency (DIA) Informationen über die Operation einschließlich Einzelheiten aus dem 3000-seitigen Nachbesprechungsdokument der sieben Mitglieder des Sepro-Teams, die nach 13 Jahren auf dem Planeten zurückkehrten.

Kasten deckt die Wahrheit menschlich-außerirdischer Interaktion und interplanetarer Reisen auf und enthüllt dabei nicht nur, dass Ebens acht Mal zur Erde zurückkehrten, sondern auch, dass die US-Regierung die Beziehung mit ihnen nach wie vor aufrechterhält."

»Ich kann nicht genug betonen, wie bedeutend dieses Buch ist. Kasten hat mithilfe der Wissenschaft ein Thema beleuchtet, das unseres Verständnisses bedarf und unsere Welt und alles, was wir über uns selbst und unseren Platz im Universum zu wissen glauben, verändern wird. Die schockierende Wahrheit ist, dass wir nicht allein sind und es niemals waren.« Robert O. Dean, Oberstabsfeldwebel a.D., US-Armee

___________________________________________

Spirituelle Orientierung (von Menschen, Aliens, etc.)

Die 1. Gruppe arbeitet (inoffiziell natürlich) mit der US-Regierung zusammen und die 2. Gruppe tut das nicht. Die 1. Gruppe (auch die Zetas!) wollen uns einreden, dass sie es gut mit uns Erdenmenschen meinen, sie haben jedoch einen versteckten Plan und sind u.a. für Entführungen, Genversuche, Tierverstümmelungen, etc. verantwortlich. Spirituell gesehen gehören sie zu der Gruppe Dienst-für-sich-selbst! Auffallendes gemeinsames Merkmal der Aliens der 1. Gruppe ist, dass es sich meistens um nicht-humanoide Ausserirdische (kleine und große Greys (Zetas, siehe auch Aldebaran, Andromeda!), Reptilien-, Schlangen-, Drachenartige, etc.) handelt.

Die 2. Gruppe besteht, soweit ich es mitgekommen habe, ausschließlich aus sehr unterschiedlichen humanoiden Ausserirdischen (z.B. Anunnaki, Venusier, Marsianer, Saturnier, Lyraner, Pleiaden, Procyons, Tau Cetians, Sirianer, Ummites, Alpha Zentaurie, Arcturianer, ...) aller möglichen Entwicklungsstufen (auch alle höher entwickelt als wir). Sie meinen es gut mit uns und gehören zu den Dienst-für-andere!

Die Dienst-für-andere helfen anderen gern, die Dienst-für-sich-selbst tun nur so, um ihre eigennützigen Ziele zu maskieren. Bei den Dienst-für-anderen ist die Sorge eines einzelnen Mitglieds gleichzeitig die Sorge aller. Sie kennen keine Geheimnisse. Im Wesentlichen bedeutet Dienst-für-andere sich mindestens die Hälfte seiner Zeit um andere zu kümmern und zu sorgen. Dabei soll dieses Kümmern echt und tief greifend sein und nicht oberflächlich wie nur ein Telefonanruf. Die Dienst-für-andere zeigen echte Empathie und Altruismus. Die Dienst-für-sich-selbst kümmern sich fast gar nicht um andere und sind sehr selbstbezogen. Sie etablieren schnell eine Hackordnung unter sich. Entscheidend zur Bestimmung der Orientierung eines Wesens sind seine Ziele. Wofür setzt es sich ein? Wofür arbeitet es? Die Dienst-für-sich-selbst stellen viele Regeln auf, um Gehorsam zu erreichen. Sie benutzen Einschüchterung und Lügen, um ihre Opfer zu manipulieren. Krieg und Verbrechen gehören zur Kultur der Dienst-für-sich-selbst, während das den Dienst-für-andere fremd ist. Eine Seele braucht im Durchschnitt 1000 Inkarnationen, um ihre spirituelle Orientierung zu bestimmen.

Dichte

Physische Dichte bedeutet praktisch, mit welcher Frequenz und Vibration sich die subatomaren Teilchen eines Körpers bewegen. Unterschiedliche Frequenzen und Vibrationen für unterschiedliche Dichten. Dabei kommen sich die Dichten nicht in die Quere. Die Erde befindet sich zur Zeit in der 3. Dichte. Unsere Lektion in der 3. Dichte heißt, unsere spirituelle Orientierung zu bestimmen, Dienst-für-andere oder Dienst-für-sich-selbst. Wenn am Ende der Transformation die Wesen auf der Erde überwiegend Dienst-für-andere, geht die Erde und alles Leben auf ihr geschlossen in die 4. Dichte über. Alienbesucher können jedoch die Dichten wechseln. Dieser Mechanismus wird den Menschen jedoch nicht erklärt, damit sie nicht von ihrer Lektion abgelenkt werden. Beim Philadelphia-Experiment wollten Menschen unter Anleitung von Zetas den Dichteübergang durchführen, was jedoch misslang und schreckliche Folgen für die Beteiligten hatte.

Transformation

Die gegenwärtige Welt befindet sich seit einigen Jahrzehnten in einer Transformation zu einer Welt, die ein Zuhause ausschließlich für Dienst-für-andere werden soll, sozusagen ein Himmel auf Erden, der uns ebenfalls von den Propheten vorausgesagt worden ist. In der Vergangenheit wurden viele Versuche gemacht, die Menschen der Erde auf den Polsprung und die darauf folgende spirituelle Transformation vorzubereiten. Der Polsprung dient als Katalysator und Beschleuniger der Transformation. Ich vergleiche das immer mit dem Hurrikan Katrina, der Ende August 2005 den Süden der USA um New Orleans traf. Dieser sehr schwere und große Hurrikan war ein Polsprung im Mini-Format. Er verwüstete weite Gebiete. Die Leute waren tagelang auf sich gestellt, ohne Hilfe von außen. Hier hat man zum einen diejenigen gesehen, die sich echt um andere gekümmert haben, z.B. indem sie Lebensmittel abgegeben haben oder andere gerettet haben. Auf der anderen Seite waren da diejenigen, die nur an sich gedacht haben und fleißig die Ellenbogen benutzt haben und auch geplündert haben. Eben Dienst-für-andere versus Dienst-für-sich-selbst. Das war eine Transformation im Mini-Format. Ihr könnt ganz sicher sein, dass unter den extremen Bedingungen eines Polsprungs und der Jahrzehnte danach, die weltweit auftreten, auf der ganzen Welt so eine Polarisierung mit Transformation auftreten wird.

Erwachen über die Präsenz der Aliens

Die Menschheit wird sich bald bewusst werden, dass sie nicht allein ist im Universum und dass die Erde viele Besucher von überall aus dem Universum hat. Bisher waren Alien- und UFO-Sichtungen stets mit einem Element des Zweifels verbunden. Es gibt immer mehr und immer bessere UFO-Sichtungen und Alien-Begegnungen. Die Geheimorganisation MJ12, die kurz nach dem Roswell-Zwischenfall gegründet wurde, weiß bestens Bescheid und wünscht, daß die Wahrheit bekannt ist. Zetatalk ist gleichzeitig ein Sprachrohr von MJ12. Schritt für Schritt, ganz langsam, wird die Menschheit mit der Anwesenheit der Aliens akklimatisiert. Das geht am besten, wenn die bisherige Welt verschwunden ist !! (Polsprung) und die Menschen offen für Neues sind. Eine ehrliche und beweiskräftige Präsentation der Beweise der Alien-Präsenz von Seiten der Regierungen wird es vor dem Polsprung mit Sicherheit nicht geben, obwohl diese Beweise da sind.

Die Hybriden sind eine Mischform aus Menschen und Zetas. Sie vereint die Vorteile beider Formen, aber lässt die Nachteile weg. Insbesondere ist der IQ der Hybriden deutlich höher als der IQ der Menschen. Sie leben gegenwärtig in der 4. Dichte und sind für die Menschen unsichtbar. Die Hybriden sind alte Bekannte aus dem Entführungsphänomen. Immer wieder berichten Menschen, die von Aliens "entführt" wurden, dass sie zusammen mit den Aliens Hybriden gezeugt haben. Den Frauen werden auch Eizellen entnommen und künstlich mit Zeta-Samen befruchtet. Die Babys wachsen dann in "Reagenzgläsern" heran und leben dann, wenn sie älter werden auf anderen Planeten (Mutter und Kind kennen sich nicht!) in der 4. Dichte (Astral). Das Hybridprogramm ist seit einigen Jahrzehnten im Gange.

Die Hybriden wie auch Aliens werden einige Jahre nach dem Polsprung offen unter den Menschen leben. Die Menschen werden nach und nach auf der Erde aussterben. Nur die Zeta-Hybriden werden sich auf der Erde zukünftig inkarnieren (so lautet der geheime Plan der ZETAS!).

ZetaTalk: Special Children

Note: written Oct 15, 1995


Human children have been born with a small percentage of Zeta genetics since the 1950's.!!

In these cases the entity scheduled to incarnate into the infant has given a pre-birth agreement and all caretaker parents are consulted. However, the entity to be incarnated calls the shots in this matter.

While in our hybrid program we are seeking more of a 50/50 blend, with the best of both species preserved, the gradual infusion of Zeta genetics into select human children has been a tiny percentage, 3- 5% during the 1950's through the 1980's, and moving to 10% in the 1990's.


The ZetaTalk Newsletter
Notice, Tuesday September 25, 2012
Weekly news and views from around the world and beyond.
New ZetaTalk Earth Changes Announcements Signs of the Times
Newsletter Web Based Only

The ZetaTalk Newsletter has been available both as an email version and web based on the ZetaTalk site, from the start. On the ZetaTalk website there is an archive of newsletters which includes all past and current newsletters!

 

 

Die Archonten

Etwa 20% der Nag Hammadi Texte berichten über die Spezies der Archonten. Sie werden als eine nicht-physische Spezies beschrieben, die aber kurzzeitig physische Form annehmen kann. In einem der Nag Hammadi Texte (Apokryphon des Johannes) werden Entführungen von Menschen durch kleine Wesen beschrieben. Die Ähnlichkeiten zu den "Grauen" wie sie in vielen Science-Fiction Filmen dargestellt oder wie sie von Menschen beschrieben werden, die eine "Entführung durch Außerirdische" erlebt haben, ist beeindruckend. Wenn man berücksichtigt, dass diese Texte fast 2000 Jahre alt sind, dann scheint nahezuliegen, dass es einen engen Bezug zwischen den Archonten und der Menschheit gibt.


Die Archonten werden als geistige Eindringlinge beschrieben. Sie sind nicht in der Lage längere Zeit in unserer materiellen Welt zu überleben, ähnlich wie Menschen nur kurze Zeit unter Wasser überleben können ohne Luft zu holen. Ihr bevorzugter Zugang zu unserer Realität ist durch den menschlichen Verstand. Gnostische Texte warnen vor den Archonten und ihren Versuchen die menschliche Evolution von ihrem Kurs abzubringen. Hierzu haben sie vor allem zwei Methoden :

1. Fehler : Menschen machen Fehler aber Menschen sind nicht gut darin aus Fehlern zu lernen. Die Archonten sind Experten darin, den Unwillen der Menschheit aus ihren Fehlern zu lernen auszunutzen.

2. Simulation : Die Archonten sind Experten für virtuelle Realitäten und holographische Projektion: Sie können holographische Bilder von jedem existierenden Lebewesen erzeugen, aber diesen Hologrammen fehlt die Vitalität des Originals, es wirkt künstlich.

Die Texte über die Archonten beschreiben, dass sie "durch" Menschen leben wollen, da sie nicht in unserer Realität leben können. Hierzu versuchen sie die Menschen mehr archontisch zu machen : Sie versuchen den Menschen von der natürlichen Welt (und der Natur) zu entfremden und sie dazu zu bringen, mehr in virtuellen Realitäten zu leben. Die Motivation der Archonten für ihr Handeln wird in den gnostischen Texten auf Neid zurückgeführt : Die Archonten beneiden die Menschen für die wunderbare Welt voller Kreativität, die so grundverschieden von der kalten und künstlichen Welt der Archonten ist. Ihr Neid scheint sich besonders auf den "göttlichen Funken" zu beziehen, den jeder Mensch in sich trägt. Gnostiker bezeichnen ihn als "Nous". Jeder Mensch trägt diesen göttlichen Funken in sich und aber er fehlt den Archonten. Trotzdem erinnern einige gnostische Texte daran, dass die Archonten Teil der Schöpfung sind, da sie entstanden, als Sophia in ihre eigene Schöpfung eintauchte.

Die Archonten zeigen häufig sinnloses Verhalten. Es scheint ihnen Freude zu bereiten, menschliche Emotionen - speziell Angst - auszulösen oder Menschen in einen Zustand der Verwirrung zu bringen. Es wird angedeutet, dass die Archonten sich energetisch von menschlichen Emotionen "ernähren", da sie selbst über keine Emotionen - und somit keine emotionale Energie - verfügen.

Es ist schwierig, diesen Beschreibungen einen Sinn abzugewinnen. Was Sinn machen könnte, ist, dass die Archonten ein Werkzeug unseres Realitätskonstruktes sind, um Menschen zu testen und zu prüfen, ob wir unseren eigenen Verstand im Griff haben, trotz aller Versuche der Archonten uns innerlich zu verwirren. Sie scheinen Teil eines kosmischen Tests zu sein, ein Weg Bewusstsein auszusortieren, das nicht bereit ist, Verantwortung fürs eigene Denken und Handeln zu übernehmen. In diesem Sinne sind die Archonten vielleicht ein kosmisches Werkzeug, um die menschliche Evolution anzustacheln

 

Es gibt außerirdische Lebens-Formen der 3. bis 5. Dimension, die die Überbewertung des Verstandes auf Kosten der Gefühle so weit getrieben haben, daß sie ihr genetisches Material systematisch solange verändert haben, bis kein Gefühl mehr (!) den Höhenflug ihres Verstandes bremsen konnte. Zu Lebens-Formen dieser Art, die wegen ihres fehlenden Emotional-Körpers (unter Mißachtung des kosmischen Gesetzes) in die Evolution der Erde eingegriffen haben, gehören unter anderen die Greys, Illuminati, Andromedaner und Aldebaraner! Die Greys sind die Genies des Universums, aber weil sie keinen Gefühls-Körper mehr besitzen, haben sie auch die Fähigkeit verloren, Liebe zu empfinden!! Sie suchten einen Ausweg...

Dieser Ausweg war die Erde, wo es das Gefühl und das genetische Material gab, das sie dringend benötigten. Sie haben daher in großem Maßstab Menschen entführt, um an das genetische Material heranzukommen und gentechnische Versuche damit durchgeführt. Letztlich stammt auch unser eigenes gentechnisches know-how zum großen Teil von diesen Wesen. Denn alle Regierungen sind über ihre Anwesenheit sehr genau informiert, die USA haben sogar im Vertrag von Holloman diesen Wesen gestattet, diese Versuche in kontrolliertem Rahmen durchzuführen um im Gegenzug technisches know-how dafür zu erhalten.

Obwohl es darum unzählige Menschen gibt, die sich unter Hypnose an solche Entführungen und damit verbundene medizinische Eingriffe erinnern, weist die Mehrheit solche Erzählungen als absurd zurück.

Denn diese Wesen haben nicht nur die Fähigkeit sich zu materialisieren, bzw. sich unsichtbar zu machen und Menschen ganzer Ortschaften zu hypnotisieren (!), sie haben auch die betroffenen Menschen manipuliert, um deren Erinnerung an solche Eingriffe auszulöschen und deren Zeit-Basis verändert.
Quelle: http://www.angelfire.com/rebellion/buecher/vanhelsing/Unternehmen_Aldebaran.html