Reptos sind die gefallenen Engel der BIBEL!

Die große Vision

In dieser Schau erkennt ein Mensch kosmische Zusammenhänge, das Wirken von Gut und Böse. Aus den untersten Schichten empfängt man aufbewahrte Geheimnisse:

„Ich sah reptilienartige Wesen, dann zeigten sie mir den Planeten Erde, wie er vor Äonen war, als es noch kein Leben darauf gab. Ich sah ein Meer, ödes Land und einen strahlend blauen Himmel. Dann fielen zu Hunderten schwarze Flecken vom Himmel und landeten vor mir in der öden Landschaft. Ich konnte sehen, dass diese „Flecken“ in Wirklichkeit große, leuchtende, schwarze Geschöpfe mit kurzen, flugsaurierähnlichen Flügeln und riesigen walfischähnlichen Körpern waren. Ihre Köpfe waren für mich unsichtbar. Sie plumpsten hinunter, erschöpft von ihrer Fahrt um sich äonenlang auszuruhen. Sie erklärten mir in einer Art Gedankensprache, dass sie vor etwas weit draußen im Weltraum auf der Flucht seien (Anm.: Michael und seinem Heer von Engeln!). Sie seien auf den Planeten Erde gekommen, um ihrem Feind zu entrinnen (!).

Diese Geschöpfe zeigten mir dann, wie sie auf den Planeten Leben hervorbrachten, um sich unter den vielfachen Formen zu verstecken und dadurch ihre Anwesenheit zu verschleiern. Vor mir erstand die Großartigkeit der Pflanzen- und Tierschöpfung und der Artenaufspaltung – Hunderte von Jahrmillionen Aktivität – in einem Maßstab und mit einer Lebendigkeit, die unmöglich zu beschreiben sind. Ich erfuhr, dass die drachenähnlichen Geschöpfe auf diese Weise innerhalb aller Lebensformen einschließlich der des Menschen (!) sind. Sie seien die wirklichen Meister der Menschheit und des ganzen Planeten, sagten sie mir. Wir Menschen seien nur die Behälter und Diener (!!) dieser Wesen. Aus diesem Grunde könnten sie zu mir aus meinem Inneren (!) sprechen“.

Von Missionaren erfuhr M. Harner später, was es damit auf sich hat: Als Folge eines Streits im Himmel „ward ausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt der Teufel und Satanas, der die ganze Welt verführet und ward geworfen auf die Erde, und seine Engel wurden auch dahin geworfen. (Off. 12,9)

Aus dem Buch: „Der Weg des Schamanen“ v. M. Harner

Satans Sturz (Offb 12, 7-9 u. 12)

7 Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, 8 aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel.

9 Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.

12 Darum jubelt, ihr Himmel und alle, die darin wohnen. Weh aber euch, Land und Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen; seine Wut ist groß, weil er weiß, dass ihm nur noch eine kurze Frist bleibt.

 

Sie leben in einer höheren Dichte und sind für uns unsichtbar (4. Dichte, Astral)!

Sie beeinflussen und manipulieren uns Menschen wie Marionetten - Tag und Nacht!

Die Reptos haben den taktischen Vorteil in der astralen Traumebene allein schon wegen der Tatsache, dass die meisten Menschen keine luziden Träumer (luzides Träumen -> bewusstes Agieren im Traum - Anm.d.Übers.) sind und natürlich auch, weil sich die Reptos auf dieser Ebene in ihrer natürlichen Umgebung befinden. Nicht nur dass sie paraphysikalische Wesen und Meister der Hypnose sind, sie sind auch in der Lage, einen Traum so zu gestalten und zu beeinflussen, dass dieser in einem für sie angemessen schäbigen und abartigen Rahmen verläuft. Hinzu kommt, dass sie luzides und bewusstes Handeln des Träumenden unterdrücken können, wenn diese Fähigkeiten nur zum Teil vorhanden sind bzw. nie trainiert wurden. Die Reptos sind mit der Funktionsweise der menschlichen Gedankenwelt sehr vertraut, speziell darin, eine bestimmte Symbolik oder Stimmung zu kreieren.

Mit ihrem dritten Auge (Stirnchakra) sind sie relativ schnell in der Lage, einen Scan deiner Gedankenwelt noch vor der Entführung oder astralen Manipulation vorzunehmen. Während dieser Vorbereitungen kann der Zielperson eine Menschenmenge, in der Schule beispielsweise, erscheinen. Zur selben Zeit wird die Libido künstlich stimuliert.

Die Geheimdienste der Menschen verwenden bereits akustische Wellen mit festgelegten Schwingungsmustern, um bestimmte Gehirnareale und Drüsen zur Ausschüttung von Hormonen und Alkaloiden zu stimulieren. Menschen können dadurch stärkere Psi-Fähigkeiten entwickeln, einfach durch Manipulation der Gehirnströme bzw. des hormonellen Systems. Und all diese manipulierten New-Age-Dummköpfe glauben, sie hätten durch den Kontakt zu ihren außerirdischen Gönnern Psi-Fähigkeiten entwickelt. Wie Barbara Bartholic schon feststellte: die Reptos wissen ALLES über uns.

Sie können eine glaubwürdige Simulation deines Elternhauses in der Kindheit erstellen, ablaufend nach einer festgelegten Stimmung oder einem speziellen Gefühl der Vertrautheit. Beispielsweise können dann zwei fremde „Menschen“ im Heim deiner Kindheit herumstehen. Diese „Menschen“ sind jedoch getarnte Reptos, anmaßenderweise als Menschen getarnt (sie wünschen sich zumindest, sich glaubwürdig als Mensch tarnen zu können...). Sie benutzen Familienmitglieder , um dir ein Gefühl der Sicherheit vorzugaukeln. Bilder von Freunden und Verwandten können ebenso in deinen Traum projiziert werden, wie dies mittels elektronischer Störsysteme bei Flugzeugen möglich ist, um nichtexistente Phantome auf den Radarschirmen des Feindes erscheinen zu lassen, Verwirrung zu stiften und davon abzulenken, was tatsächlich vor sich geht. Es gibt immer sichere Hinweise, um die Anwesenheit von Reptos im Traum entlarven zu können.

Manchmal kann man sie daran erkennen, dass z.B. zwei „Menschen“ ungefähr die selbe Größe haben und identische oder ähnliche Kleidung tragen, anders als deren „Anführer“, welcher etwas größer ist und immer neben oder vor dir zu stehen scheint. Oft verwenden sie die klassische Verhörmethode. Sie sitzen dem Entführten an einem Tisch direkt gegnüber und befragen ihn oder sie zu ihrem oder seinem Glauben und propagieren ihre Vorstellung von reptilianischer Erleuchtung mittels physischer und spiritueller Erniedrigung. Sie können als normale Menschen erscheinen, oder auch als militärisches Personal in Uniformen; jedoch auch direkt als das was sie sind: Reptilianer. Die Reptos der niederen Ränge stehen gewöhnlich hinter dem sitzenden.

Eine enge Freundin, welche in der „High Desert“ lebt und ich wurden gemeinsam von drei Reptos verhört, welche sich als hochrangiges Militärpersonal ausgaben. Die Offiziere waren nebeneinander auf einem erhöhten Podium platziert. Auf der einen Seite wurden sie von der Bundesflagge (USA - Anm.d.Übers) mit dem gelben Aufsatz der maritimen Admiralität flankiert, und auf der anderen Seite von irgendwelchen anderen Flaggen. Sie schrien wiederholt telepathisch auf uns ein und richteten ihren Zorn größtenteils gegen mich. Ich erinnere mich an den Moment, als ich mich zu meiner Freundin drehte und zu ihr „dachte“: „Erinnere dich daran. Das hier ist real, das ist kein Traum!“ Später verglichen wir dann unsere Aufzeichnungen am Telefon. Basierend auf verschiedenen Berichten von anderen Entführten und auch durch meine eigenen Erinnerungen an diese Episode scheint eines sicher: diese Wesen vermittelten den Eindruck, dass sie hinter einem erhöhten Podium saßen, um ihre enorme Größe zu verschleiern, was immer ein verräterisches Zeichen ist.

Für gewöhnlich halten ihre Anführer den Großteil des psychologischen Monologs gegen den Entführten, während die Anderen einfach grunzen und knurren und dabei eine ernste Grimasse schneiden oder finster daherstarren. Es ist sehr, sehr schwierig für sie, ihre Verachtung Menschen gegenüber zu verbergen.

Wir müssen lernen zu differenzieren, was einen Traum, der unserem Innern entspringt, ausmacht und was ein orchestriertes Traum-Szenario ist. Die Reptos bemühen sich, uns in diverse Dramen oder Szenarien zu schicken, welche dazu gedacht sind, die Aufmerksamkeit des Protagonisten zu binden, während gleichzeitig Bilder und Symbole bestimmte Glaubensansichten und Verhaltensweisen fördern sollen. Auf diese werden ich später noch im Detail eingehen.

Es gibt auch einen „Schmutzigkeitsfaktor“, welcher mit Reptos assoziiert werden kann, auch wenn du sie so nicht direkt im Traum ausmachen kannst. Das Flair scheint mit ihrer fauligen Energie durchdrungen zu sein. Dies macht sich als umher liegende Exkremente auf dem Boden bemerkbar, schmuddelige Badezimmer oder Umkleideraumszenen sind ebenfalls typisch als „Bühne“. Große Küchenschaben und ähnliches Getier können in so einem Fall durch die astrale Traumlandschaft krabbeln und kriechen. Ebenso werden oft große Ratten in reptoinfiltrierten Träumen gesehen. Dies sind nur einige Beispiele, die immer und immer wieder diese faulige Bösartigkeit in der Traumlandschaft anzeigen, wenn Reptos versuchen, die menschlichen Wahrnehmungen und Emotionen zu manipulieren. Wenn Du mich fragst, trifft dies alles sehr genau zu. Ungeziefer wie z.B. große Kakerlaken und Nagetiere sind symbolisch für das verdorbene Wesen der Reptilianer, Abschaum eben. Tatsächlich verwenden sie diese Art der Illusion, um gezielt Ekel und Angst bei sittsamen menschlichen Wesen zu erzeugen. Soviel dazu.

Die menschliche Aufmerksamkeit in der Traumebene leidet unter dem, was Jetpiloten „kognitive Reizüberflutung“ nennen. Kognitive Reizüberflutung tritt auf, wenn der Pilot eines Hochgeschwindigkeitsjets zu viele optische Sinneseindrücke auf einmal bekommt und in diesem Zustand nicht mehr in der Lage ist, seinen Jet in den kritischen Momenten genau unter Kontrolle zu halten.

Da können zu viele physikalische Erscheinungen sein, die er durch sein Cockpitfenster und seine Helmsichtgläser auf einmal wahrnimmt. Berge, Wolken, schimmernde Wasserflächen, andere Flugzeuge, Abgase vom Jet, Vogelschwärme, all das und noch vieles mehr kann zu einer kurzzeitigen Überflutung der visuellen Sinne eines Piloten führen. Hinzu kommt noch die Belastung, einen Kampfjet in realistischen Luftkampftrainingsmanövern oder gar echten Luftkämpfen zu fliegen, was in der Tat das Risiko eines Fehlers beträchtlich erhöht. Viele Piloten kommen durch Unfälle um, welche ein Resultat der nur ein paar Sekunden andauernden kognitiven Reizüberflutung sind.

(Die Amerikanische Öffentlichkeit ist aus diversen Gründen sehr ignorant, was die häufigen Luftunfälle des Militärs betrifft. Einige dieser Flugzeuge sollten schon vor Jahrzehnten ausgemustert werden.)

An dieser Stelle sollte sich der Leser noch einmal in Erinnerung rufen, wie wichtig es ist, mit bewusster Aufmerksamkeit im astralen Traumleben zu agieren. Immerhin verbringen wir ein reichliches Drittel unserer Lebensspanne in jener Ebene, während unser physischer Körper schläft.

Kein widerlicher Repto oder Mindcontroller würde solch eine Gelegenheit ungenutzt lassen, ohne wenigstens versucht zu haben, die Gedanken, den Körper und die Seele eines schlafenden Menschen zu manipulieren, den jene ja kontrollieren wollen. Jeder entführte Mensch hat einen bestimmten Nützlichkeitsgrad für die Reptilianer, manche mehr, manche weniger.

Wie auch professionelle Sportler in Disziplinen mit hohen Geschwindigkeiten, wie z.B. Skiabfahrt oder Autorennen fahren, MÜSSEN WIR IN DER LAGE SEIN, UNSERE WAHRNEHMUNG MIT DEN AUGEN SO ZU REGULIEREN, DASS DER INPUT AN VISUELLEN EINDRÜCKEN REGULIERT WIRD UND AUCH DEN FOCUS AUF UNSERE TIEFENWAHRNEHMUNG INNERHALB DER ASTRALEN TRAUMEBENE KLAR HALTEN.

Wir alle haben schon von Hochleistungssportlern gehört, die dieses sensationelle Gefühl beschreiben, dass alles um sie herum langsamer abzulaufen scheint, während sie Höchstleistungen vollbringen. Sie beschreiben genau die Fähigkeit, unwichtige visuelle Eindrücke auszublenden und stattdessen IHREN WILLEN UND DIE BEWUSSTE AUFMERKSAMKEIT AUF DAS ZU FOKUSSIEREN, WAS MOMENTAN PASSIERT.

Kampfjets haben sehr detaillierte Statusanzeigen, überfrachtet mit Computergrafiken, welche gleichzeitig auf dem Sichtfenster dargestellt werden. Die Piloten können unbewusst alle ungewollten Daten, welche auf ihrem Schirm aufleuchten, ausblenden und einfach ihren Willen fokussieren bzw. ihre bewusste Aufmerksamkeit auf die Daten richten, die sie gerade brauchen. Und natürlich auch darauf, welch ein Teufelskerl und Draufgänger sie danach sind.

Behalte all dies in guter Erinnerung, da die Reptos und ihre Lakaien Meister im Kreieren von Illusionen und in der Tarnung sind, jedoch auch im Vernebeln der Aufmerksamkeit eines Menschen inner- und außerhalb der astralen Traumebene. In der Traumebene können die Reptos das Beklemmungsgefühl einer entführten Person erhöhen oder auch mentale Schwerfälligkeit verursachen.


Reptoillusionen in der astralen Traumebene

Die Reptos verwenden Illusionen und Verschleierungen sehr häufig bei physischen Entführungen und in der astralen Traumebene. Sie sind als Ex-Partner, berühmte Filmstars u.s.w. getarnt, einfach zum Zweck des schnellen sexuellen Missbrauchs einer menschlichen Frau. Um aufzuzeigen, mit welcher Leichtigkeit die Reptos Illusionen gebrauchen, werden wir die einzelnen Details eines ihrer bevorzugten Operationsschemata näher beleuchten.

Reptos bringen weibliche Entführte oft an einen Platz mit warmen Pools, oder was eben wie eine Badewanne oder Whirlpool erscheint. Frauen werden massenweise in solch einer Poolumgebung vergewaltigt. Es wurden von einigen weiblichen Entführten auch künstliche Strandszenen beschrieben.

Der kritische Verstand der Frauen wird außer Kraft gesetzt. Es kommt ihnen gar nicht in den Sinn, die Möglichkeit oder Wahrscheinlichkeit zu hinterfragen, ob sie wirklich eine sexuelle Begegnung mit einem berühmten Sänger oder Schauspieler haben. Es ist einfach eine zweckmäßige Illusion, welche die Reptos in diesem Moment anwenden. Erwacht die Frau mit vaginalen oder analen Schmerzen, unwillkürlichem Entleerungsdrang, Blutungen oder einer Harnleiterentzündung, sie würde die Erinnerungen als seltsamen erotischen Traum verwerfen. Auch wenn sich die Frau an diesen Traum erinnern kann, sie wird wahrscheinlich jene Symptome wohl nicht damit in Verbindung bringen.

Erneut leihen wir uns einen Fachausdruck der Militärpilotensprache. Im eben beschriebenen Beispiel hat die Entführte in der astralen Ebene die „Situational Awareness“ (situationsbedingte Aufmerksamkeit – Anm.d.Übers.) verloren. Dies wird durch die verschiedenen und vielfältigen Methoden von Täuschung und Manipulation hervorgerufen und macht sie so zum Freiwild für die Reptos.

Es muss wirklich klar sein, dass die astrale Traumebene ebenso physisch ist wie jene Ebene, die wir im Wachzustand erfahren. Bedenke, dass ein Reptilianer eine Frau verführen oder einen Mann vergewaltigen kann, einfach durch Bettdecken und Nachtkleidung hindurch! Sie verdichten nur die Teile ihrer Anatomie, welche sie gerade brauchen. Sie können unsichtbar sein im „normalen“ Sichtspektrum, und dennoch eine Vergewaltigung durchführen, was für einen Menschen ein sehr reales, physisches und traumatisierendes Ereignis darstellt. Die Frau sieht wahrscheinlich nur eine Illusion von einem berühmten Entertainer oder Sänger. In einigen Fällen von Repto-Vergewaltigungen verkleideten sich diese als Bruce Springsteen, Sting, Tom Cruise und Tommy Lee Jones. Auch Michael Jackson wurde von einigen missbrauchten Frauen gesehen! Andererseits ist es auch möglich, dass die Frau nur ein abgeschlossenes Gesicht mit einem abscheulichen Reptogesicht wahrnimmt und es ihr schier unmöglich ist, sich zu bewegen oder zu schreien.

Und all das kann vonstatten gehen, während ihr Ehemann friedlich schlafend daneben liegt oder auf andere Weise bewegungsunfähig gemacht wird und es ihm damit vollkommen unmöglich gemacht wird, seiner Liebsten zu helfen, während die Eindringlinge direkt neben ihm über sie herfallen. Möglicherweise ist er auch so programmiert worden, dass er nicht helfen wird. Tatsächlich können sie ihn einfach seine Frau misshandeln lassen, wenn es das ist was sie wollen. In kürzester Zeit ist der Held einfach kaltgestellt. Eher kann er noch zu einem Problem werden, wenn er emotional überfordert und nervös ist, als dass er zur Lösung beitragen könnte.
 

Verschiedene Gründe für die Traummanipulation:

Ängste erzeugen ist eine der gebräuchlichsten und abartigsten Formen der Traummanipulation durch Reptos. Dies wirkt sehr ironisch wenn man bedenkt, wie oft das Kollektivbewusstsein Menschen zwingt, ihre „Ängste zu überwinden“.

Vom Standpunkt der – so wie ich sie nenne - „Psychic Security“ (psychische Sicherheit / eine Art „spirituelles und psychisches Immunsystem“ - Anm.d.Übers.) gesehen, ist es gefährlich und leichtsinnig, Photos von Dir selbst per Internet zu verschicken, die dann möglicherweise bei Reptowirten landen. Der Hybrid ist in der Lage, die auf dem Bild enthaltenen Energiesignaturen auszulesen, um anschließend einen psychischen Link zur Person auf dem Photo herzustellen. In okkulten Kreisen ist dies als „Object Link“ (Verbindung zum Objekt – Anm.d.Übers.) bekannt.

Wenn die Zielperson mit dem Reptowirt per Telefon oder e-Mail in Verbindung steht, erleichtert ihm das sein Vorhaben, in die Traumsphäre einzudringen und jede Art von pervertierter Aktion durchzuführen.

Einmal musste ich eine mir angeheftete Energie wieder loswerden, nachdem ich mir eine zehnminütige Mitteilung auf meinem Anrufbeantworter anhörte. Diese stammte von einem verärgerten und frustrierten weiblichen Reptowirt, den ich Jahre zuvor enttarnt hatte. Aus irgendwelchen Gründen bringe ich diese Hybriden ziemlich auf die Palme. Telefon und Internet sind nichts anderes als einfache elektromagnetische Schaltkreise, die sich die Reptos zum Zweck der Manipulation und Kontrolle über die Menschen zu nutze machen. Ein häufig vorkommender Trick ist, manipulierte Entführte die „spirituellen Entführten - Widerstandskämpfer“ mehrmals am Tag anrufen zu lassen, um deren Zeit zu verschwenden bzw. um ihnen Energie abzusaugen.

Astraler Sex ist physischer Sex. Obwohl dies paradox klingen mag, so ist es dies nicht, wenn Du begreifst, wie Frequenzen und Resonanzen funktionieren. Viele Frauen wachen am Morgen auf, nachdem sie von einem Repto vergewaltigt worden sind und haben vaginale Beschwerden, manchmal auch im analen Bereich. Diese leidensvolle Erfahrung kann der Frau einfach als ungewöhnlicher und erotischer Traum vorkommen, obwohl sie körperliche Beschwerden verspürt. Also wenn das kein Mindcontrol ist, dann weiß ich nicht, was es dann sein soll.

Ich nenne draconianische oder reptilianische Menschhybriden, die sich häufig in astraler Vergewaltigung ergehen, „Serial Rapetoid“ (Wortspiel: to rape -> vergewaltigen – Anm.d.Übers). Es gibt einige dieser „serial rapetoids“, die in der Ufo-Szene aktiv sind.

Diese Arten des nächtlichen Missbrauchs können viel Angst und Beklommenheit erzeugen bzw. sich sehr störend auf die natürlichen Schlafmuster auswirken. Andere Frauen entwickelten wirksame Gegenmaßnamen, wofür sie sogar bekannt gewesen sind.

Angst wird auch durch einen scheinbar endlosen Strom an „Gedankenspielen“ generiert, um die Entführten während der Vergewaltigung zu verwirren und einzuschüchtern. Die Reptos können auch astrale Szenarios kreieren, in welchen sie sich dann im Hintergrund halten und die Menschen beobachten, während sie genötigt werden, ein manipuliertes Drama nach dem anderen zu durchleben. Die Reptos stehen gern im Hintergrund und machen sich lustig über die Opfer (Reptos können lachen??? - Frage des Übers.), während sie die ihnen aufgezwungenen Psychodramen erleiden müssen. Sie ernähren sich buchstäblich von unseren Ängsten und Beklemmungen, was Grund genug für sie ist, uns dieser Art von Traumtorturen auszusetzen.

Das Bedürfnis nach Sex, besonders welchen mit häufig wechselnden Partnern, wird ebenso in die Entführungsopfer hineinprogrammiert. Auch Kinder bleiben davon nicht verschont. Die Reptilianer können mit mehr oder weniger Aufwand den Sexualtrieb des Menschen erhöhen, und dies wird erreicht, sobald sich der oder die Entführte in einem solchen „erotischen Traum“ wiederfindet.

Mittels telepathischer Suggestion und Wahrnehmungsmanipulation wird das Opfer in ein Szenario geführt, wo sie oder er in sehr erregender Atmosphäre animiert wird, sich auf sexuelle Aktivitäten einzulassen. In die sexuellen Szenen, in welche die Entführten verwickelt werden, können auch Reptilianer, Graue, Mensch-Alien-Hybride und in manchen Fällen auch andere Entführte involviert sein. Da gibt es zahlreiche Variationen bei dieser Art der Traummanipulation.

Diese „erotischen“ Träume können sich einige Nächte lang wiederholen, oder sie treten mit Unterbrechungen über längere Zeiträume auf, die Wochen, Monate oder Jahre andauern können. Der entführte Mensch wird nicht nur diese Art von sexuellen Träumen haben und in diesen agieren, nein, er oder sie wird auch im Wachzustand Bilder und Gedanken dieser Art empfangen. Per telepathischer Suggestion wird versucht, die Zielperson in sexuelle Begegnungen zu verwickeln. Diese spezielle Form der Konditionierung ist besonders bei Frauen wirksam.

Eine Frau, die auf diese Weise programmiert worden ist, kann über einen ausgedehnten Zeitraum Sex mit häufig wechselnden Partnern haben. Es ist wohl nicht notwendig zu erwähnen, dass solch eine Situation die manipulierte Frau in selbstzerstörerische Beziehungen drängt, welche ein hohes Potenzial an Konflikten und Psychodramen beinhalten. Die Reptos ziehen die Energie der Frau dann nicht nur mittels Angst und Stress ab, sondern bedingt durch die häufig wechselnden Sexualpartner (und damit durch Ermangelung einer Verbindung der Seelen – Anm.d.Übers) sind sie auch noch in der Lage, sich der sexuellen Energie der Frau zu bemächtigen. Ich weiß von Fällen, wo vorpupertäre Mädchen dieser Art der astralen Manipulation unterzogen worden waren. Nacht für Nacht „träumen“ sie diese Szenarios, bis zu dem Punkt, an dem sie den ganzen Tag lang zwanghaft an Sex denken müssen. Sie können anfangen, in einer solch exzessiven Art und Weise zu masturbieren, das ihren Eltern eine Veränderung in ihrem Verhalten bemerken. Die Mädchen stellen auch Fragen über Sexualität an ihre Eltern.

Es sind Fälle bekannt, wo die jungen Mädchen, nachdem sie diese Art der Manipulation durchlaufen hatten, sich unter dem Bett der Eltern in der Hoffnung versteckten, sie würden mit ihnen sexuellen Verkehr haben dürfen. Das Mädchen kann sich auch zur Exhibitionistin entwickeln, die im Haus vor ihrer gesamten Familie nackt herumläuft.

Wir sprechen hier einfach über Ursache und Wirkung. Seit die Reptos die Möglichkeit haben, die erogenen Zonen von Mädchen zu stimulieren bzw. sie mit erotischen Gedanken buchstäblich zu bombardieren, sind sie außerstande anders handeln zu können, als all die implantierten Suggestionen und Gefühle auszuleben, die ihr von den Manipulatoren eingepflanzt worden sind. In Situationen wie diesen ist es enorm wichtig, dass die Mutter ihrem Kind, welches diese bösartigen Manipulationen der Reptos durchleiden muss, jegliche Liebe, Unterstützung und Führung gibt, die es braucht.

siehe auch. http://www.gottwissen.de/ET/index.htm