Halloween (Samhain) – ein Fest für Satan!

 

Samhain wird beginnend am Vorabend (31. Oktober) in der Nacht zum 1. November und an diesem Tage gefeiert!

Das war der grausamste Tag in Europa - der Tag, an dem die Druiden (Hexen) nebst Gefolge an den Türen geklopft, und ein Kind (ich schätze, das jüngste Kind) von der Familie gefordert haben, um es dann Satan zu opfern (sexueller Missbrauch, Tötung und Trinken des Blutes)!

J. Todd: "zwölfjährige Mädchen werden genommen, mehr oder weniger. Man weiß, dass sie auch zehnjährige genommen haben, aber normalerweise beginnen sie bei 12 oder 13 und bis zu 25. Und für die Leute, die gern per Autostopp fahren: so sammeln sie sie ein. Die Polizei sagt dann natürlich den Eltern, dass die Kinder nur vor der Schule davongelaufen sind. Sie verwenden sie für sexuelle Zwecke und für Menschenopfer.

Da geht es nun um Mädchen, die für Menschenopfer verwendet wurden und falls es euch allen aufgefallen ist, es sind gerade einige Vergewaltigungsmordfälle in den Nachrichten, die um Halloween herum passiert sind. Und soweit wir es rausfinden können, passen die Umstände all dieser Fälle auf Menschenopfer.

Halloween hatte absolut nichts mit dem Christentum zu tun. Christen sollten das überhaupt nicht anrühren. Es kommt vom Wort "Samhain", das bedeutet "der Tag, an dem die Toten wiederkommen und sprechen". Es wurde von Hexen erfunden, Menschen schlugen daraus Kapital, aber nichts darin hat mit christlichem zu tun. Nichts! 

(Anmerkung: Die Kirchen haben diesen Tag dann für sich zweckentfremdet und daraus einen Tag „aller Heiligen“ gemacht, am 2. November den Tag der Verstorbenen, und der 31. Oktober ist Reformationstag (den diesmal übrigens der Papst mit den Protestanten in ökumenischer Feier gedacht hat).

Wer will einen Tag feiern, an dem Hexen auf der ganzen Welt tausende Leute opfern?"

 

=> YouTube:  https://www.youtube.com/watch?v=dX9rEWYpcjI

________________________________________________________________

=> YouTube:  https://youtu.be/kgkzIGkFrvI

 

Hier ein Auszug aus einer Seite über "Priesterinnen / Erdhüterinnen / Göttinnen / Moonmothers, etc.":  all das sind auch Hexen!

...  "sind speziell eingestimmte Frauen, die Zugang zur weiblichen Urkraft, zur „heiligen Weiblichkeit“ haben, die seit Urzeiten als von der Mondin repräsentiert gesehen wird. Sie können mit einer Energieübertragung Verletzungen, Schuldgefühle oder andere Energieblockaden und lösen, die Weiblichkeit der Empfängerin aufwerten und ihre Verbindung mit dieser mächtigen Energie, die eigentlich von Geburt an Teil unseres Frau-Seins ist, wieder herstellen. So kann auch in dieser maskulin geprägten Welt jede Frau mehr Freiheit und Freude und Lebenskraft erlangen, indem sie ihre eigene Weiblichkeit umarmt und annimmt, und deren Schönheit und Gaben feiert, ehrt und weitergibt.  (...)  Venusblume nannte ich sie deshalb, weil mich der Planet Venus selbst auf die Idee brachte. Das Wechselspiel der Umlaufbahnen von Venus und Erde erzeugt ein Pentagramm, jenen Fünfstern (Pentakel, ein Symbol, das auch in der Wicca-Religion verwendet wird!) also. Ich wollte allerdings nicht nur mit dem „scharfkantigen“ Fünfstern arbeiten, sondern mit einer wesentlich weicheren und harmonischeren Form. Das Ergebnis dieser Forschung war die Venusblume.

Die klassische Elementelehre ist ein wesentlicher Bestandteil der Weltsicht von Wicca. Jede manifeste Form wird als Ausprägung der vier archetypischen Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer verstanden, die unterschiedlich interpretiert werden (manchmal materialistisch als Aggregatzustände, meist aber esoterisch als subtile Energien). Hinzu kommt als fünftes Element der Äther, der von Wicca als Geist interpretiert wird, im Gegensatz zum klassischen fünften Element wie Quintessenz oder Akasha. Die fünf Spitzen des Pentagramms symbolisieren im Wicca diese fünf Elemente.[26]

"Und wenn Hexen Magie praktizieren, dann zeichnen sie einen fünfzackigen Stern, um darin zu stehen und sie beschwören Hilfsgeister (Dämonen)" => Siehe auch WICCAl!

"Aber die Sache mit der katholischen Kirche. Ich will ganz schnell auf diese Sache eingehen:
Der Altar der katholischen Kirche ist, bis auf das
Athame bzw. Messer, genau der Hexerei-Altar! Und gemäß den Berichten, die ich über das Konzil von Nicäa bekomme, waren die meisten der Geistlichen am Konzil von Nicäa, die diese Häresie eingeführt haben, aus dem Tempel der Diana, also Hexerei. Also alles, die Glocke, das Räucherwerk, das gesamte Ritual. Das Weihwasser ist eine Salzwassermischung, es kommt auch aus der Hexerei sie machen damit Exorzismus. Beim Ritual, das katholische Kirchen für Exorzismus verwendet sind nur einige Worte verändert. Nur etwa 6 Worte, glaub ich. Es ist das Hexerei-Ritual für den Exorzismus. Es ist 8000 Jahre alt, die katholische Kirche ist nicht so alt. Alles was sie tun, kommt aus der Hexerei und da führt kein Weg dran vorbei.

Satan hat jede Religion in der Hand, außer das, was mit Jesu Blut bedeckt ist. Da ist nämlich die Verwirrung des Spiels.

Weiße Magie und schwarze Magie sind katholische Ausdrücke. Als sie Leute am Scheiterhaufen verbrannten, weil sie Hexen waren, wollten sie sich selbst schützen, da sie es praktizierten! Also erfanden sie die Ausdrücke "weiße Hexerei" oder "weiße Magie" und "schwarze Magie". Und dennoch, wenn sie versuchen einen Christen zu konvertieren, dann sagen sie, dass sie weiße Hexen und nicht schwarze Hexen sind. Und dennoch, in ihren Büchern sagen sie, dass das nicht existiert, was also bedeutet, dass sie alles mögliche behaupten werden, um euch zu konvertieren.
Aber so etwas gibt es nicht. Der Teufel ist böse und man kann ihn oder irgendetwas, das er tut nicht weißwaschen. Man kann es ESP [außersinnliche Wahrnehmung] nennen, aber es ist trotzdem Hexerei.

Satanisten glauben an Satan. Hexen tun das nicht und das ist ein Unterschied. Hexen wird beigebracht, dass Satan und die Hölle erlogen sind. Ich war seit Stunden errettet, bevor ich überhaupt erfuhr, dass es einen Teufel (= Satan) gibt.

Die Hexerei ist real und übernatürlich und wenn ihr was über die Macht dahinter herausfinden wollt und darüber wie man sie besiegt, dann empfehle ich das 16. Kapitel der Apostelgeschichte. Paulus ging sehr nett damit um. Und eine Sache, die ich den Jugendlichen bezeugen kann, die darüber nachdenken: bezüglich der Lügen, dass man mit Hexereifähigkeit geboren wird. Das sind die Lügen, die sie einem reindrücken. Als ich errettet wurde und der Pastor der Baptistenkirche dort die Dämonen austrieb, die in mir waren, verlor ich die ganze Macht der Hexerei. Ich habe es nie bereut. Wenn die Macht von Dämonen kam, dann brauch ich die Dämonen nicht."

John Todd - http://solarisweb.at/news-aktuelle-nachrichten/427-bekehrung-und-zeugnisbericht-eines-illuminaten

Wer steht dahinter? Satan – Luzifer und sein dämonischer Anhang!

Wir haben nun schon einiges zusammengetragen. Es gibt noch unendlich viel mehr, aber das würde den heutigen Rahmen sprengen. Wichtig sollte uns sein, daß wir selbst Maßstäbe anlegen können, damit wir selbst wissen, auf was wir achten müssen. Und da gibt es noch einiges zu beachten, das uns auch Hilfe sein kann.
 

Erkennungsmerkmale - Es wird gelehrt:

- Du bist Gott

- Jesus Christus wird nicht als Gott (oder wenn Sie wollen, als Gottes Sohn) angesehen

- Er ist nicht am Kreuz gestorben, sondern ging nach Indien

- Dort wurde Er einer der aufgestiegenen Meister

- Erlösung wird auf diese Weise (indirekt und daher sehr raffiniert) bestritten

- Alles ist erlaubt (das Karma / "Gesetz von Saat + Ernte" wird ignoriert)

- Selbsterkenntnis, Reue und Wiedergutmachung werden nicht gelehrt

Die Illuminaten sind HexerInnen und ZaubererInnen,
Freimaurer
und beten Satan (Luzifer) als ihren Gott an!


Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: „Sehet zu, dass euch nicht jemand verführe! Denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin Christus! Und werden viele verführen. Ihr werdet hören Kriege und Geschrei von Kriegen; sehet zu und erschrecket nicht! Das muss zum ersten alles geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da. ..." (Matthäus 24: 4 - 6)


Meine Freunde, jede nur denkbare Verschwörung hat auf die eine oder andere Weise auf dieses Ereignis hingeführt und all das war Vorbereitung dafür.

Das ist ein spiritueller Krieg und es gibt ein sehr mächtiges Wesen, das versuchen will, die Anbetung jedes Menschen auf dieser Erde zu extrahieren.

Erstmals hat er die Infrastruktur, um die Leute so zu kontrollieren, dass er das durchziehen kann.

All die Geldsysteme und die Geopolitik und der Polizeistaat und die chemische Vergiftung des Planeten haben alle eine Rolle dabei gespielt, die Welt dafür vorzubereiten, von diesem altertümlichen Cherub spirituell eingeschmolzen zu werden.

Aber egal wie mächtig er ist, er und all seine Dämonen sind immer noch dem einfachen Christen unterworfen, dem absolute Macht über alle dunklen Geister gegeben wurde, weil der wahre Christus sie ihm gegeben hat.

Die meisten verstehen oder verwenden zwar nicht, was sie da haben, aber deshalb heißt es „der [Geist] in euch ist, ist größer, denn der [Geist] in der Welt ist."

Es ist wichtig diesen nächsten Teil zu begreifen, um den Grund zu verstehen wieso der Antichrist die Welt überzeugen wird müssen, dass man das im neuen Utopia systematisch eliminieren muss, was ich „echte Christen" nennen würde.

Die Antwort darauf findet man in den folgenden Versen:

(Lukas 10: 19-20)
„Sehet, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch beschädigen. Doch darin freuet euch nicht, dass euch die Geister untertan sind, freuet euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind."

In der Bibel geht es auch um dieses finale Weltsystem, das ungezählte Millionen Christen dafür tötet, dass sie diesen falschen Christus nicht anbeten.
(siehe Offenbarung 20:4)

Das war für mich immer einer der am schwierigsten verständlichen Bibelverse. Wie kann eine Welt, die vorgibt so moralisch zu sein, einem so furchtbaren, brutalen Völkermord zustimmen?

Ich dachte, dass wir Völkermorden inzwischen entwachsen seien, nachdem wir im letzten Jahrhundert so viel davon erlebt haben.

Die Antwort ist, dass es nicht dieselbe Welt sein wird.

Das Christentum ist die einzige Religion, die ausdrücklich vor diesem falschen Frieden gewarnt wurde und das wird als weiterer Grund herhalten müssen, warum man sie zum Staatsfeind Nummer 1 machen wird müssen.

Sie können bei diesem neuen Utopia einfach nicht mitmachen.

Aber ihr könnt sicher sein, dass man der Welt erzählen wird, dass dieser Widerstand gegen das neue Utopia deshalb sei, weil die Christen das alte System darstellen. Und dass sie alle von der spirituellen Evolution abhalten, die die Welt verdient.

==>> weiter zum 2. Teil der Wahrheit über den 21. Dezember 2012!